Wir sind BEST OF GOLD Gewinner!

13. Mai 2017

Andersdenken zahlt sich aus...

Unser 2015 Sommeracher Katzenkopf SILVANER Trockenbeerenauslese holt als einziger Genossenschaftswein den Best of Gold in der Kategorie Edelsüß.
Im Rahmen des Wettbewerbs wählten 44 Juroren die 10 besten Weine Frankens 2017 aus ca. 100 Weingütern und Winzergenossenschaften aus. Die Weine mussten vorab eine Goldmedaille erhalten haben.

Alle Best-of-Gold-Sieger 2017:
Weingut Daniel Then, Sommerach
2013 Sommeracher Katzenkopf Spätburgunder Spätlese
Burgunder
Kategorie I – Rotwein

Weingut Dereser, Stammheim
2015 Stammheimer Eselsberg Domina Qualitätswein
Andere Rebsorten und Cuvées

Weingut Römmert GmbH & Co. KG, Volkach
2015 Volkacher Ratsherr Silvaner Kabinett
Silvaner
trockene Weißweine, max. 12,5 % vol. vorhandener Alkohol
Kategorie II – Kabinett- und Qualitätsweine

Weingut Walter Erhard, Volkach
2015 Obervolkacher Landsknecht Riesling Kabinett
Andere Rebsorten

Weingut Max Markert, Eibelstadt
2015 Eibelstadter Kapellenberg Silvaner Spätlese,
Premium
Kategorie III – Premium Weißweine

Weingut Zehnthof, Tobias Weickert, Sommerach
2015 Volkacher Kirchberg Riesling Spätlese Alte Reben
Frucht

Weingut Stephan Strobel, Sommerach
2015 Sommeracher Katzenkopf Scheurebe Spätlese
Aroma

Weingut Rudloff, Nordheim am Main
2016 Nordheimer Vögelein Gewürztraminer Spätlese
Holz

Winzer Sommerach – Die Genossenschaft, Sommerach
2015 Sommeracher Katzenkopf Silvaner Trockenbeerenauslese
Edelsüß
Kategorie IV – edelsüße Weißweine

Weingut Horst Sauer, Escherndorf
2015 Escherndorfer Lump Riesling Beerenauslese VDP.ERSTE LAGE
Edelsüß Frucht

 

Berühmtester Kopffüßer  Deutschlands und Symbol für die fränkische Trias:

Der Ceratit Nodosus

Er ist 225 Millionen Jahre alt, lebte einst im Germanischen Becken und ist heute eine begehrte Trophäe unter den fränkischen Winzern: Der Ceratit Nodosus, eine versteinerte Urzeitkopffüßer aus der fränkischen Trias ist inzwischen das weithin anerkannte Zeichen für die besten Frankenweine. Sie stünde außerdem für die Einmaligkeit des Frankenweins, betonte die ehemalige Fränkische Weinkönigin Christina Schneider aus Nordheim, die den Abend moderierte. Auch symbolisiere die Trophäe die Beständigkeit und Kontinuität der Qualität der angestellten Weine, ergänzte Hermann Mengler, Wettbewerbsinitiator und Fachberater für Kellerwirtschaft und Kellertechnik vom Bezirk Unterfranken. In seiner Beschaffenheit verweist der Ceratit Nodosus auf die Grundlage des Weinbaus in Franken: Das Nebeneinander von Buntsandstein, Keuper und Muschelkalk, die fränkische Trias. Diesen Zeitriesen der Erdgeschichte gibt es nur im Weinland Franken. Im Rahmen der Best of Gold-Prämierung wurde er die Crème de la Crème der Frankenwinzer vergeben. Zur Prämierung können nur Weine eingereicht werden, die eine Goldmedaille bei der Fränkischen Weinprämierung erreicht oder eine vergleichbare Prüfung bestanden haben. Diese Premium-Wein-Challenge hat sich in der überregionalen der Weinwelt fest etabliert und ist für Franken der Wettbewerb mit dem höchsten Anspruch.

Der Wettbewerb der Besten

Insgesamt gab es auch 2017 wieder 30 Nominierungen, die in vier Kategorien mit mehreren Untergruppen zur besseren Differenzierung der Weine unterteilt waren. Die zehn glücklichen Sieger wurden „live“ auf der Bühne von ihren „Paten“, ausgewählte Vertreter der Jury,  über ihren Sieg informiert: Es war ein emotionaler Augenblick auch für die Gäste und Verkoster, die gemeinsam einen stimmungsvollen Abend im Schlosshotel Steinburg mit bestem Blick auf Würzburg genossen.

 

Hier gehts zum Shop

Übersicht